Ernährungsplan Fettabbau

Ernährungsplan Fettabbau





Ein Ernährungsplan Fettabbau ist genau das Richtige, um den Winterspeck endgültig zu verabschieden und eine tolle Strandfigur zu erreichen. Allerdings kann das nur funktionieren, wenn bewusst auf das Essverhalten geachtet wird. Fett kann im Prinzip nur dann effizient abgebaut werden, wenn weniger Kalorien aufgenommen werden, als der Körper benötigt. Bei der Ernährung kommt es in erster Linie auf die Auswahl der richtigen Lebensmittel an. Sehr viele industriell verarbeitete Produkte enthalten leider viel mehr chemische Zusätze, als Nährstoffe. Dies ist auch der Grund, warum man nicht nur für den Ernährungsplan Fettabbau auf hochwertige Nahrungsmittel achten muss. Hierzu zählen komplexe Kohlenhydrate wie Gemüse, Obst und Vollkornprodukte, tierische und pflanzliche Eiweißquellen, sowie auch gesunde Fette.








Wie ist die Makroverteilung beim Fettabbau?

Ernährungsplan FettabbauMakronährstoffe sind Kohlenhydrate, Proteine und Fett. Dabei handelt es sich um die wichtigsten Bestandteile der Ernährung. Da sie Kalorien enthalten, liefern sie auch Energie. Die besten Energielieferanten sind Kohlenhydrate, da dieser Makronährstoff für eine verhältnismäßig schnelle Energiezufuhr sorgt. Kohlenhydrate werden in unserem Organismus als Glykogen in Leber und Muskeln gespeichert. Unser Körper kann allerdings durchaus auch ohne Kohlenhydrate auskommen, da er in der Lage ist, auch Fett und Proteine in Energie umwandeln zu können. In diesem Fall handelt es sich um essentielle Nährstoffe, da sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Die exakte Makroverteilung für einen Ernährungsplan Fettabbau ist von vielen Faktoren abhängig, bei dem Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand, sowie auch die körperlichen Aktivitäten eine wichtige Rolle spielen. Es kommt beim Abnehmen nicht unbedingt auf die Makroverteilung an, sondern auf ein Kaloriendefizit. Empfehlenswert sind allerdings proteinreiche Nahrungsmittel und eine Reduktion der Kohlenhydrate. Ideal sind beispielsweise Low Carb Diäten, die verstärkt auf eiweißhaltige Nahrung setzen und nur komplexe Kohlenhydrate erlauben.

Siehe auch: Eiweißtabelle mit 100 Lebensmitteln

Welche Lebensmittel und Lebensmittelgruppen eignen sich zum Abnehmen?

Essenszeiten FettabbauDie Angebote der Lebensmittel werden immer vielseitiger und die Regale in den Supermärkten immer voller mit angeblichen Superfoods. Wer auf die Gesundheit achtet, sollte auf natürliche und möglichst unverarbeitete Nahrungsmittel achten. Dadurch wird unser Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die für einen gesunden Ernährungsplan Fettabbau notwendig sind. Es ist ein großer Unterschied, ob man sich mit Junkfood oder mit gesunden Lebensmitteln ernährt. Geeignete Lebensmittelgruppen zum Abnehmen sind Milch und Milchprodukte, frisches Obst und Gemüse, Fleisch, Eier und Fisch, sowie auch Getreideprodukte. Bei Getreide sind Vollkornprodukte empfehlenswert, da diese Ballaststoffe enthalten. Weißmehl und typische Weißmehlprodukte gehören nicht zu einem Ernährungsplan Fettabbau. Zucker, Süßwaren und Knabbereien haben ebenfalls nichts in diesem Plan verloren.

Was Getränke angeht, so sind mind. 1,5 Liter Wasser vorgesehen und nur wenig süße Getränke. Fleisch sollte möglichst nur in Maßen konsumiert werden und dafür lieber mehr Fisch. In Fischen und Meeresfrüchten sind viele gesunde ungesättigte Fettsäuren enthalten. Bei dem Mikronährstoff Fett sind pflanzlichen Fetten den Vorzug zugeben.

Was sind die besten Essenszeiten für den Fettabbau?

Die Ernährung zum AbspeckenDer Ernährungsplan Fettabbau muss möglichst einfach sein, damit man sich auch wirklich gut daran halten kann. Feste Zeiten zum Essen sind leider nicht bei jedem Menschen möglich, da sich beispielsweise Schichtarbeiter nur schlecht daran halten können. Es ist ratsam täglich Mahlzeiten einzuplanen. In vielen Fällen allerdings essen wir am Abend viel zu viel und naschen dann auch noch zusätzlich beim Fernsehschauen. Ganz klar, dass diese Essgewohnheiten zum Abnehmen überhaupt nicht geeignet sind. Da wir in der Nacht auf weniger Energie angewiesen sind, sollte das Abendessen aus leichter Kost bestehen. Ideal sind Gemüse, Salat und Proteine. Die letzte Mahlzeit auslassen ist auch keine Lösung, da dadurch die Blutwerte sinken und am nächsten Tag in der Regel viel mehr Nahrung konsumiert wird. Gesunde Kohlenhydrate sind zum Frühstück ideal. Dadurch wird ausreichend Energie zur Verfügung gestellt. Snacks nach dem Abendessen sind natürlich ein absolutes No Go für einen Ernährungsplan Fettabbau. Auf Obst zu späten Stunden sollte man aufgrund von enthaltenem Fruchtzucker verzichten.

Fettabbau Ernährungsplan für 7 Tage

Tag 1
Frühstück: Vollkornbrötchen mit Kräuterquark und Radieschen
Snack: 1 Apfel
Mittagessen: Gemüsenudeln mit Tomatensauce
Abendessen: Omelette mit grünem Salat
Tag 2
Frühstück: Selbstgemachtes Müsli mit Haferflocken und Banane
Snack: 1 Grapefruit
Mittagessen: Asiapfanne mit Vollkornreis
Abendessen: Thunfischsalat
Tag 3
Frühstück: Quark mit Früchten
Snack: eine Handvoll Nüsse
Mittagessen: Fischfilet mit Ofengemüse
Abendessen: Möhren-Kürbissuppe mit einer Scheibe Vollkornbrot
Tag 4
Frühstück: Rühreier mit Speck
Snack: Beerensmoothie
Mittagessen: Rindersteak mit Süßkartoffel und Tomatensalat
Abendessen: Spiegeleier mit Rahmspinat
Tag 5
Frühstück: Protein-Pancakes mit Beeren
Snack: Eine Handvoll Sonnenblumenkerne
Mittagessen: Kartoffeln mit Paprikaquark
Abendessen: Eier in Senfsauce
Tag 6
Frühstück: Low Carb Muffins
Snack: 1 Orange
Mittagessen: Vollkornnudeln mit Garnelen
Abendessen: Gemüsesuppe
Tag 7
Frühstück: Vollkornbrot mit Schinken und Käse
Snack: 1 gekochtes Ei
Mittagessen: Bunte Champignonpfanne
Abendessen: Gegrillte Hähnchenbrust mit Feldsalat


Was ist der beste Sport zum Fettabbau?

Fitness und FettabbauNur alleine mit einem Ernährungsplan Fettabbau wird das Abnehmen schwerfallen. Größere Gewichtsverluste werden nur durch die Kombination Sport mit einer Ernährungsanpassung möglich sein. Sportarten, die eine optimale Fettverbrennung ermöglichen sind Kraft- und Ausdauersport. Allerdings muss die körperliche Aktivität natürlich auch Spaß machen, da sonst das Durchhalten schwierig wird. Es muss also jeder selbst entscheiden, welcher Sport zum Fettabbau gewählt wird. Bei Yoga verliert man beispielsweise rund 180 Kalorien die Stunde, bei einem langsamen Spaziergang etwas mehr. Mit leichten Aerobic-Übungen schafft man es zum doppelten Kalorienverbrauch. Ein intensives Fitness-Workout (Z.B. BodyShape) ist anstrengender und kann zu einem Verbrauch von 600 bis 700 Kalorien beitragen. Auch bei Spinning werden ähnliche Resultate erreicht. Sehr beliebt in Kombination mit dem Ernährungsplan Fettabbau ist allerdings auch HIIT. Dabei handelt es sich um ein hoch intensives Intervalltraining, was nicht nur hartnäckiges Fett zum schmelzen bringt, sondern auch an die eigenen Leistungsgrenzen führt.

Fazit: Die Kombination aus Ernährung & Sport macht’s!

Egal für welche Sportart man sich letztendlich entscheidet, die Aktivitäten müssen auf jeden Fall Spaß machen und zum Weitermachen motivieren. In Kombination mit einem abwechslungsreichen Ernährungsplan Fettabbau sollten die Resultate schon nach wenigen Wochen deutlich sichtbar werden. Auch wenn gelegentlich etwas beim Essen geschummelt wird, kann man damit effizient abnehmen, solange dies nicht zur täglichen Gewohnheit wird. Es muss insgesamt auf die Kalorienzufuhr geachtet werden. Wichtig ist aber auch, dass Sportler einen höheren Kalorien- und Nährstoffbedarf haben. Der Ernährungsplan Fettabbau sollte deshalb in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Es ist in diesem Fall empfehlenswert, auf mehr eiweißhaltige Lebensmittel zu achten.











Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.